Richtfest für eine neue Kita am Lutherplatz in Krefeld – Eine Investition in die Zukunft

Auf rund 3.150m² Grundfläche entsteht am Lutherplatz in Krefeld eine neue, moderne 8-gruppige Kindertagesstätte für über 150 Kinder im Alter von 0 bis 6 Jahren. Hierfür werden das Clarenbachhaus und das Haus der Familie von Grund auf saniert und ausgebaut. Damit wird sich das Gesicht des Lutherplatzes gravierend zum Positiven verändern.

Eigentümer des Grundstücks und Bauherr ist die Jackstädt Zukunft-Invest GmbH & Co. KG, eine Tochtergesellschaft der in Wuppertal ansässigen Dr. Werner Jackstädt-Stiftung. Träger der neuen Kita wird die Stadt Krefeld, die intensiv in die Planung der Kita eingebunden war.

In seiner Begrüßungsansprache betonte das Vorstandsmitglied der Dr. Werner Jackstädt-Stiftung, Dr. Marc Kanzler, die Chancen für den Standort Lutherplatz, die sich durch die Eröffnung der Kita bieten. Er dankte allen an der Realisierung und am Bau der Kita Beteiligten, wies jedoch auch auf die aktuellen Herausforderungen des Standortes hin (zuvorderst die örtliche Rauschmittelszene). Dr. Kanzler forderte die Vertreter der Stadt und der örtlichen Organisa­tionen auf, sich auch weiterhin im Interesse der Kinder und ihrer Eltern für eine für alle Beteiligten zufriedenstellende Lösung einzusetzen.

Dr. Kanzler legte dar, dass sich der Vorstand der Stiftung in Anbetracht der niedrigen Zinsen intensiv mit alternativen Anlageformen beschäftigt.  „Wir sind überzeugt, dass sich mit der Errichtung neuer KITAs ein für unsere Stiftung besonders geeignetes Anlagefeld erschließt. Mit unserem Engagement für Kinder und junge Familien investiert die Dr. Werner Jackstädt-Stiftung in unser aller Zukunft. Hiervon werden nicht nur die Bürger im Krefelder Süden profitieren. Mit der zeitnahen Verwendung der Immobilienerträge für gemeinnützige Zwecke profitieren vielerorts viele Menschen von der Förderung durch die Stiftung. Dies ist ein schönes Beispiel für eine klassische win-win-Situation.“